Laserunterstützter Schraffurprozess

Laserunterstützter Hatching-Prozess

In Behandlung von UnfruchtbarkeitObwohl sich ein Embryo (Fötus) entwickeln kann, können Paare keine Schwangerschaften haben. Das Ausbleiben einer Schwangerschaft trotz Befruchtung ist in der Regel darauf zurückzuführen, dass beim Einsetzen des Embryos in die Gebärmutter Probleme auftreten. Beim Einsetzen des Embryos in die Gebärmutter kommt es zu verschiedenen Vorfällen. Zunächst teilt sich der Embryo weiter und wächst. Nachdem es eine bestimmte Länge erreicht hat, durchbricht es die Membran, von der es umgeben ist (Zona pellucida) und platziert sich innerhalb des intrauterinen Gewebes, das Endometrium genannt wird. Dort wächst es weiter. Laut Forschung ist der Hauptgrund für das Ausbleiben einer Schwangerschaft, wenn der Embryo diese Membran nicht durchbrechen kann und sich aus diesem Grund nicht an der intrauterinen Wand festsetzen kann.

Laserunterstützter Hatching-Prozess
Laserunterstützter Hatching-Prozess 2

Laserunterstütztes Schraffieren

Lasergestütztes Schraffieren: Um dieses Problem zu lösen, sollte auf chemischem oder mechanischem Wege eine kleine Punktion/Löcher an dieser Membran, die den Embryo umgibt, geöffnet werden, damit er ausbrechen und sich leicht an der intrauterinen Wand anheften kann. Untersuchungen zeigen, dass die Schwangerschaftsraten mit dieser Methode insbesondere bei einigen einen signifikanten Anstieg gezeigt haben konkrete Fälle (Frauen über 35 Jahre, erfolglose vorherige IVF-Behandlungen oder wenn die erwähnte Membran zu dick war).

Ziel der Assisted Hatching ist es, die Anheftungsrate von Embryonen in die Gebärmutter zu erhöhen.

Dr.Mürüde Çakartaş Dağdelen, Gyn.Sg und ihr Team wenden diese Methode wie folgt an:

Zunächst wird der Embryo durch Saugen an seiner Wand mittels a gehalten/stabilisiert mikroskopisch Rohr. Dann wird mit einem Laser ein Teil der Embryowand geöffnet. Während der Embryo weiter wächst, durchbricht er diese Schwachstelle und haftet an der Gebärmutter. Mit dieser Technik werden etwa 50%-Schwangerschaftsraten erfasst.